Tolles Erlebnis

Wir sind wieder sicher auf Mutter Erde angekommen. Für Landebilder war es schon etwas dunkel… Ein sehr eindrücklicher Abschluss mit Sonnenuntergang aus 6000m und dann Abstieg in die Dämmerung. Auf ca. 2000m schlug uns Feuchtwarme Meeresluft entgegen und augenblicklich war der Ballon nass und die Displays der Geräte mit Kondens beschlagen. Natürlich, wie kann es anders sein, unsere Verfolger waren zur Stelle und nach kurzer Fahrt in Bodennähe konnten wir sanft auf einem Acker aufsetzen.

Schon bald am ersten Tag musste man sich entscheiden wie der weitere Fahrtweg aussehen würde. Ein Aufstieg mit schneller Fahrt nach Osten Richtung Ungarn Rumänien war nicht mehr drin, es gab nur den Weg Richtung Italien, Sardinien oder Sizilien. Das Höhentief welches über die Alpen nach Italien ziehen würde, versprach keine guten Wetteraussichten für eine längere Fahrt. Jede Modellrechnung zeigte eine schnellere Zugbahn des schlechten Wetters. Würde eine Fahrt nach Sizilien drinliegen? Wir entschieden uns dagegen und suchten den möglichst weiten Weg an die Italienische Westküste. Bis Sonntagabend sollte dort das Wetter noch passen. Wir gingen auch davon aus, dass die meisten Ballone auf Sardinien landen würden und da bringt eine Landung südlich Rom die bessere Distanz. Doch wie aktuell zu sehen ist, wird die Messlatte immer höher gesetzt. Wir wünschen den 4 Teams eine sichere Landung. Tolle Leistung!

Unsere Fahrt war ein super Erlebnis und zum Schluss auch ein neuer persönlicher Rekord, mit 6000 m.ü.M die bisher grösste Höhe im Gasballon.

Hier noch ein paar Bilder dieser traumhaften Gasballonfahrt über das Mittelmeer.

P1020326

Die Reise kann losgehen. In diesem Jahr sind alle Ballone weiss, bis auf einen Warsteiner. Darunter auch ein ganz besonderes Exemplar, hier in der Mitte.

P1020359

Der erste Morgen noch ganz in der Nähe von Vichy

P1020348

Ein Blick ins Cockpit. Genau so viel Platz wie nötig…

P1020352

640 kg Ballast in 10 Kg Säcken rund um den Korb.

P1020379

Sonnenuntergang am ersten Tag

P1020382

Marseille by night

P1020399

Sonnenaufgang, der zweite Tag.

P1020405

Korsika in Sicht

P1020427

Eindrückliche Berge in Korsika

P1020438

tolle Wolkenbilder über dem Mittelmeer vor Italien

P1020451

Der Tag neigt sich dem Ende entgegen. Blick aus 6000 m.ü.M

P1020455

Die Küste kommt, es wird zeit abzusteigen und dieses tolle Erlebnis mit einer sicheren Landung abzuschliessen.

Herzlichen Dank an unsere Helfer zu Hause und im Auto. Dank Euch sind diese eindrücklichen Bilder erst möglich geworden.

 

Veröffentlicht unter Live Blog | 20 Kommentare

Ballon in Sicht

20140831-192606.jpg

Wir am Boden sind für eine weitere Nacht gerüstet.

Veröffentlicht unter Live Blog | 6 Kommentare

Land in Sicht

In Kürze werden wir die Küste erreichen.

IMG_1234.JPG
Korsika

IMG_1232.JPG
Tolle Wolkenbilder

IMG_1231-0.JPG
Sie hat uns den ganzen Tag gewärmt.

IMG_1236.JPG
Und no äs Selfi

IMG_1235.JPG

Veröffentlicht unter Live Blog | 6 Kommentare

Bald wieder Festland unter den Füssen

In weniger als einer Stunde wird Sui-1 wieder Festland unter dem Ballon haben. Angehängt mal ein paar Bilder von WebCams aus der Region

Gegen das Gebirge                                                      Gegen das Meer

get_webcam3get_webcam2

 

 

 

Veröffentlicht unter Live Blog | Hinterlasse einen Kommentar

Link zur grossflächigen Trackingseite

Anscheinend hat die Organisation gemerkt, dass die meisten Leute die Trackingseite verwenden, welche keine Werbung drauf hat. Deshalb wird nun der offizielle Link automatisch umgeleitet auf die Hauptseite.
Leider ist die Seite der Organisation nicht wirklich gut aufgesetzt und deshalb ist das Tracking nun in einem kleinen Fenster sichtbar und die Werbung überdeckt wichtige Informationen. Eigentlich war 2012 gezeigt worden, dass beides gut kombiniert werden kann.

wer weiterhin das grosse Tracking sucht:

http://live.way.aero/godonbennett2014

Veröffentlicht unter Live Blog | 3 Kommentare

Wie weiter?

Die Köpfe rauchen, wie das heute Abend weiter gehen soll. Kurt und Roman fahren etwas südlicher als in der Trajektorie von heute Morgen gezeigt. Dies weil sie wegen der besseren Windrichtung deutlich höher gestiegen sind. Aufgrund der weiteren Strecke kommen sie auch etwas später als ursprünglich geplant an die Küste. Wie es dann weiter geht, werden wir sehen.

Die Wetterentwicklung ist wie erwartet. Im Bergland der Apenninen sind ein paar Schauer und einzelne Gewitter entstanden. Diese haben nun ihr Maximum erreicht und schwächen sich langsam ab.

Aus dem Korb gibt’s mangels Empfang leider keine Bilder. Hier als kleiner Ersatz die Wetterfrösche an der Arbeit, im kleinen aber feinen Meteo-Headquarter ;-). Der Dritte ist grad in der Kaffeepause:

013

 

Veröffentlicht unter Live Blog | 2 Kommentare

Alle Wege führen nach…

20140831-160806.jpg

Bild | Veröffentlicht am von | 2 Kommentare