Der Blick in die Glaskugel…

Möglicherweise ist es (noch) nicht sinnvoll, aber ich habe trotzdem mal ein paar Wetterkarten für den Tag des geplanten Starts (25.9.2010) ausgewertet. Das Ganze ist natürlich noch sehr spekulativ, nicht umsonst bezeichnen die Meteorologen den Prognosebereich von 5 bis 10 Tagen als GKB (Glaskugelbereich).

Dementsprechend macht es nur Sinn, wenn man verschiedene Prognosen mittelt, statistisch auswertet und nicht bis ins letzte Detail interpretiert. Hier wurden 20 verschiedene Berechnungen des amerikanischen Modells gemittelt:

Das positive: Die Karte zeigt ein Hoch über dem Nordatlantik, das negative: Der Wind weht aus Nordost….

Auch das europäische Modell mit 52 verschiedenen Berechnungen zeigt für Bristol eine gewisse Wahrscheinlichkeit für Nordostwind, aber auch andere Windrichtungen kommen vor:

Mehr dazu in den kommenden Tagen.

Über meteodani

Meteorologe, MeteoSchweiz
Dieser Beitrag wurde unter Live Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s