Das Wetter am Sonntag und erste Trajektorien

Heute wagen wir einen ersten Blick auf das Wetter am Sonntag. Gleich vorweg, es schaut recht gut aus. Aus dem Trog der aktuell über Gladbeck liegt (s. letzter Wetterblog), wird bis dahin ein eigenständiges Höhentief. Es hat sein Zentrum am Sonntagabend über Mittelitalien und sorgt im Alpenraum und südlich davon für unbeständiges Wetter:

2016-09-16_10-15-14

Geopotential (interpretierbar als Druckverteilung) und Temperatur auf ca. 5600 m. Der Startplatz ist mit einem blauen „X“ markiert.

Gladbeck befindet sich an der Nordwestflanke des Höhentiefs in relativ trockener Luft. Im Detail sieht es so aus, wobei das eine oder andere Detail natürlich noch ändern kann…:

  • am Morgen hochnebelartige Bewölkung, dann zunehmend sonnig mit flachen Quellwolken, am späten Abend eher wieder mehr Bewölkung
  • Inversion auf ca. 1500 Meter
  • in allen Höhen nord- bis nordöstliche Winde, aufgrund der labilen Schichtung greift der Wind tagsüber mit rund 10 kt am Boden durch und ist eher böig, was beim Füllen stören könnte
  • abends nachlassender Bodenwind
  • Temperatur am Morgen um 14, am Nachmittag 21 Grad

Wohin die Reise geht:

Mit Nord- bis Nordostwind geht die Reise zwangsweise nach Süd bis Südwest. Hier ein Trajektorien Vergleich, links mit den Modelldaten von gestern Mittag, rechts mit jenen von heute Nacht:

traj_Blog_2.png

Trajektorienschwarm für die ersten 48 Stunden mit Start am Sonntagabend um 22 MESZ. Alle 12h wird auf den drei Höhen eine neue Trajektorie gestartet. rot=500 m, blau: 2000 m, grün: 3500 m;

Man sieht einerseits die Unsicherheiten die weiterhin bestehen und ein paar mögliche Problemzonen:

  • Mistral an der französischen Mittelmeerküste – Bodenwinde?
  • Alpen – Niederschlag, Feuchtigkeit, Nordstau?
  • Mittelmeer – Gewitteraktivität?

Fragen über Fragen, es wird also nicht so schnell langweilig…

Advertisements

Über meteodani

Meteorologe, MeteoSchweiz
Dieser Beitrag wurde unter Live Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Das Wetter am Sonntag und erste Trajektorien

  1. Tomas schreibt:

    Wie immer toll analysiert, Dani. So wienich das sehe müssen sich die Teams bei Epinal entscheiden, ob sie aufs Wasser raus gehen oder landen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s