Vom Mont Blanc ans Mittelmeer…

…oder von der hochalpinen Meteorologie zur maritimen. Aktuell sind Küde und Pascal auf 5000 Meter nordwestlich der Insel Elba, die Route geht weiter nach Südosten in Richtung italienisches Festland. Mit der Tageserwärmung steigt der Ballon noch ein wenig.

Aktuell sind wir via Satellitentelephon in Kontakt, über dem Meer gibt’s keinen Handyempfang und deshalb auch keine schönen Sonnenaufgangsbilder. Den Piloten geht’s gut, wie eine Meldung die wir in der Nacht erhalten haben, zeigt:

Die Temperatur unter dem Regendach mit den Anzügen ist wie vor dem Schwedenofen… Na ja fast.

Die Wetterverhältnisse sind jedenfalls bestens, wie das Satellitenbild zeigt. Im Tagesverlauf (spätnachmittags) werden sich dem Apennin entlang einzelne Schauer bilden, Gewitter eher nicht. Etwas aktiveres Wetter erwarten wir zwischen Genua und Venedig.

2016-09-20_07-48-14.png

Satellitenbild von 7.40h Lokalzeit. Die Position des Ballons „HB-QKF“ ist mit „x“ markiert, der Pfeil zeigt die ungefähr erwartete Fahrtrichtung.

Advertisements

Über meteodani

Meteorologe, MeteoSchweiz
Dieser Beitrag wurde unter Live Blog veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s